en-USde-DE

S e l b s t v e r s t ä n d n i s

Wir verstehen Geschlecht (gender) als historisch und gesellschaftlich gewachsen, konstruiert und damit als veränderbar. Gender verweist auf sozial und kulturell geprägte Geschlechterrollen. Gender_Diversity beinhaltet weitere Differenzierungen u.a. nach Alter, ethnischer Herkunft, körperlicher Befähigung, sexueller Orientierung, Schichtzugehörigkeit, die ebenfalls soziale Konstrukte und damit wandelbar sind.

Gender_diversitykompetentes Handeln bezieht von vornherein mögliche Auswirkungen des politischen, sozialen, wirtschaftlichen und betrieblichen Handelns auf Geschlechterverhältnisse in ihren vielfältigen Dimensionen ein.

Ziel des Fachverbandes ist es, demokratische Geschlechterverhältnisse im Sinne gleichberechtigter Teilhabe der Geschlechter an Entscheidungsprozessen und gleichberechtigtem Zugang zu Ressourcen auf allen Ebenen und in allen Bereichen zu unterstützen. Gender_Diversity bedeutet unterschiedliche Fähigkeiten, unterschiedliche Ressourcen und Potentiale aller Menschen in ihrer Vielfalt als gleichwertig anzusehen, zu berücksichtigen und zu fördern. Der Verband engagiert sich für eine diskriminierungsfreie und partizipative Gestaltung aller Lebens- und Arbeitsbereiche.

Um Gender_Diversity gesellschaftlich zu verankern, fördert der Verband die Entwicklung und Umsetzung verschiedener Strategien, Konzepte und Instrumente, vor allem:

  • Gender Mainstreaming-Beratung
  • Prozessbegleitung zur Einführung von Gender Mainstreaming
  • Gender_Diversity Trainings
  • Gender_Diversity Workshops
  • Gender_Diversity Seminare
  • Gender_Diversity Beratung
  • Diversity Management
Wesentliche Handlungsfelder sind gender_diversitykompetente Beratung, Bildung, Forschung, Personal-, Organisations- und Qualitätsentwicklung.
Das berufliche Handeln der Mitglieder des Fachverbandes begründet sich auf Fachlichkeit und gegenseitigem Respekt. Die Mitglieder verpflichten sich zu einem wertschätzenden Umgang mit Vielfalt und Differenz und zu einem kollegialen Umgang untereinander (ethische Selbstverpflichtung).


Copyright Gender Diversity 2017   |     |